27. Juni 2022

Lebensdauer: Schlechte Bildung, weniger Geld, kürzeres Leben

Wer wenig verdient und schlecht qualifiziert ist, hat ein kürzeres Leben, sagen Forscher. Ihren Analysen zufolge ist das unabhängig vom Rauchen, Alkoholkonsum, Übergewicht und anderen Risikofaktoren.

Wer glaubt, Geld macht nicht glücklich,
mag recht haben. Aber dennoch haben
diejenigen, die chancenlos in diese
“Zivilisation” geboren werden, keine
Chance auf ihre volle Lebenszeit. Allein
aus diesem Grund ist die Ungleichheit,
die sich immer weiter öffnenden Schere
zwischen Arm und Reich, eine himmelschreiende
Ungerechtigkeit und mit unserem Grundgesetz
in keinster Weise vereinbar. Nur, wer klagt diesen
Missstand für die “Abgehängten” endlich vor
unserem Verfassungsgericht ein?

 

Quelle: Lebensdauer: Schlechte Bildung, weniger Geld, kürzeres Leben – SPIEGEL ONLINE

Weitersagen, Teilen, Reblog erwünscht

Schreibe einen Kommentar