4. April 2020

Rheinmetall: Großauftrag für australische Panzer

Im Wettrennen um Unterseeboote für Australien unterlag die deutsche Rüstungsindustrie noch Frankreich. Nun aber gewinnt Rheinmetall einen Milliardenauftrag „down-under“. Und nicht nur das.

Quelle: Rheinmetall: Großauftrag für australische Panzer

Bei Nachrichten dieser Art dreht sich mir vor Zorn der Magen um: In einem Zeitalter, bei dem 10 Knopfdrücke ausreichen, um die Erde für uns Menschen unbewohnbar zu machen, ist die Herstellung von Kriegsgerät jeglicher Sorte eine komplett überflüssige Angelegenheit. Wenn ich mir nun vorstelle, was man mit diesem Geld gutes für die Menschen tun könnte, z. B. Häuser wärmedämmen, Energiewende vorantreiben, Wüsten begrünen, das ausschwärmen auf andere Planeten beschleunigen, umlaufgesicherte Index-Währungen einführen – alles ist sinnvoller als Kriegsgerät zu bauen und Arbeitsplätze gäbe es in den anderen Branchen genügend, wenn man dort das Geld bereitstellen würde. Leider wird mit Kriegsgerät der größte Profit erwirtschaftet…..

WP

Teile es, wenn es dir gefällt!

Schreibe einen Kommentar