Zeit Online, die Bundesregierung und die FakeNews des Jahres

Demokratie, Friedenspolitik, HUMANwirtschaft, Mainstream-ArtikelWith 0 comments

Quelle: Zeit Online, die Bundesregierung und die FakeNews des Jahres | Die Kieker (Die Spoekenkiekerei )

 

In Chemnitz ist der Teufel los, oder doch nicht? Medien und Politik berichten von Hetzjagden auf “Nicht Deutsche”. Die Polizei weiß nichts davon.
Selbst die Presse vor Ort, die Chemnitzer Freie Presse – Sachsens größte Zeitung  –  kann nichts bestätigen. Im Gegenteil, der Chefredakteur nennt diese Meldungen schädlich, da nicht beweisbar.
So weit, so gut – oder so schlecht.
Warum ist eigentlich die Kacke so am dampfen? Ein Mensch, Sohn eines in die DDR gekommenen Kubaners, ist ermordet worden. Von Menschen fremder Kultur und Religion. Zunächst Hunderte, später Tausende Menschen formieren sich unerlaubter Weise zu einem Trauer und Protestmarsch. Vor allem deshalb, weil sie sich wegen dem täglichen Verhalten der Neubürger mit der fremden Kultur nicht mehr sicher fühlen.

Sicher ein wichtiger Grund. Der andere ist, die Menschen spüren, das unser System weltweit auf einen Abgrund zu steuert. Die in Scharen kommenden Neubürger sind ein Symptom dafür. Sie kommen, da in ihrer Heimat die Situation schon länger menschenunfreundlich geworden ist. Auch Dank kapitalistischer Expansionspolitik Europas  – sprich in diese Länder getragener Krieg . (auch wenn dieser nicht in jedem Herkunftsland offen geführt wird)
Ursache allein ist unser Zinsgeldsystem. Die Akumulation des Kapitals durch Zins und Zinseszins hat mittlerweile Ausmasse angenommen, welche für den Normalbürger nicht mehr begreifbar sind. Und das Kapital will noch mehr. Und dazu braucht es möglichst große Sachwertzerstörungen – Krieg in Europa. Da aber Putin dieses Spiel nicht mitgespielt hat, wird auf einen europäischen Bürgerkrieg hin gearbeitet. In dem Prinzip Teile und Herrsche gut geübt, stehen am rechten, aber derzeit vor allem auch am linken Rand der Gesellschaft bereits die Söldner des Kapitals bereit, die Menschen aufeinander zu hetzen.
Die HUMANwirtschaft kann den Ausweg aufzeigen. Nur sind wir derzeit wohl noch zu wenige. Aber noch ist Zeit zum #aufstehen.

HH