100 Jahre Frauenwahlrecht

Allgemein, Demokratie, Gesellschaft, LV NRW, Partei, Wahlen, ZinswirtschaftWith 0 comments

Nach Kriegsende 1918 wurde in Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführt.

Das Los der Frauen hat sich dadurch aber kaum zufriedenstellend verbessert. Nicht mangelhafte Gleichberechtigung sondern der beherrschende Kapitalismus ist das entscheidende Grundübel! Dieser ist die Ursache für Ausbeutung, Ungerechtigkeit, soziale Spannungen, Bürger- und Völkerkrieg mit entsprechenden Folgen für Frauen, Männer und Familien.
Es wäre aber durchaus möglich, mit den zusätzlichen Frauenstimmen eine parlamentarische Mehrheit für soziale Reformen des Geld- und Bodenrechtes zu erstreiten und damit den Kapitalismus zu erledigen – selbst für den unwahrscheinlichen Fall, daß alle Männer dagegen sein sollten. Doch der Kapitalismus hat sich für die Wählermassen gut getarnt z.B. als soziale Marktwirtschaft. Die von den etablierten Parteien ergriffenen Gegenmaßnahmen bleiben im Staatsbürokratismus stecken und sind wie der Kommunismus völlig unwirksam – im Gegenteil, sie verschlimmern noch die Zustände und vergrößern die Macht des Kapitals.

Köln, den 02.12.2018

Hans Kadereit