IG Metall: Mehr Geld? 260.000 Arbeitnehmer wollen lieber kürzer arbeiten – SPIEGEL ONLINE

Demokratie, HUMANwirtschaft, Mainstream-Artikel, Natur und UmweltWith 0 comments

Schichtarbeiter, Eltern kleiner Kinder und Pflegende – wer von ihnen in der Metallindustrie arbeitet, hat nun die Wahl zwischen mehr Geld oder mehr Freizeit.

Quelle: IG Metall: Mehr Geld? 260.000 Arbeitnehmer wollen lieber kürzer arbeiten – SPIEGEL ONLINE

 

Für uns Freiwirtschaftler sofort verständlich.
Aber wie bringen wir das den “Grünen”, -Verbänden
und -Vereinen bei, die immer noch glauben / denken,
wenn wir eine Umlaufsicherung auf Bargeld einführen,
dass dann der Konsum und das Wachstum erst richtig losgehen?

Genau das Gegenteil wird passieren: Durch die Einführung
einer Umlaufsicherung auf Bargeld und damit einer Umlaufsicherung
auf die Girokonten und einer Bodenreform wird der Druck aus dem
Kessel genommen, sprich: Weniger Arbeitsstunden für alle bedeutet
weniger Bruttosozialprodukt bedeutet weniger Umweltzerstörung!
Und das alles ohne Wohlstandsverlust, weil die abnorme Umverteilung
von Vermögen von unten und Mittelschicht nach ganz oben aufhört.

Ist eigentlich ganz einfach – verstehen aber nur die wenigsten.

Wie können wir das besser formulieren und in die Umweltszene bringen?

Herzliche Grüße Winrich Prenk