---

Liebe Parteifreunde und Interessenten,

dies hier ist ein automaischer Newletter, gesendet von unserer Homepage.
Immer wenn ein neuer Artikel oder Beitrag erscheint, wird in Zukunft immer Sonntags diese kurze Benachrichtigung erscheinen. Quasi das Wort zum Sonntag.
Aber auch Veranstaltungen können hiermit bekanntgegeben werden - sofern sie in den Terminkalender der Partei eingetragen sind.

---

Neues von der Webseite

---

 Ein Grundeinkommen für alle

Die Initiative für Natürliche Wirtschaftsordnung (INWO) steht für eine faire Wirtschaftsordnung durch eine Geldwende und neues Bodenrecht zur dauerhaften Lösung von Wirtschaftskrisen. Quelle: Initiative für Natürliche Wirtschaftsordnung e.V.: Ein Grundeinkommen für alle Noch einfacher wäre ein Grundeinkommen durch eine Änderung der Bedingungen für die Geldschöpfung möglich. Wir gehen immer davon aus, das für alles Geld ein materieller Gegenwert existieren muss. …

Weiterlesen.

---

Thüringen: Wie Firmen um Mitarbeiter buhlen

Der Arbeitsmarkt ist in Südthüringen fast leer, doch gerade kleine Betriebe buhlen erfolgreich um neue Mitarbeiter und setzen sich sogar gegen Konzerne durch. Ihre Methoden sind ausgefeilt. Quelle: Thüringen: Wie Firmen um Mitarbeiter buhlen - SPIEGEL ONLINE   Das ist schon ziemlich dicht dran an unserer Vorstellung von Arbeit und Wohlstand für Alle: Die Unternehmer müssen um die Fachkräfte / …

Weiterlesen.

---

Welternährung: Wo wächst in Zukunft was?

Es heißt, die Flächen werden knapp. Aber braucht man in Zukunft noch Äcker? Oder kommt die Landwirtschaft in die Städte? Und was hätte Karl Marx dazu gesagt? Ein Blick in die Zukunft des Essens. Quelle: Welternährung: Wo wächst in Zukunft was?   Heute mal ein Artikel über die Zukunft unserer Ernährung mit schon fast vollständiger Auflistung aller begrenzenden Faktoren und …

Weiterlesen.

---

Initiative für Natürliche Wirtschaftsordnung e.V.: Fragwürdige Verbrauchervertretung

Das Landgericht Tübingen habe den Geldinstituten verboten, sogenannte Strafzinsen auf Tagesgeld-Einlagen zu verlangen, titelt die Rheinische Post (RP) Düsseldorf und behauptet weiter, mit diesem Urteil würde man den Sparkassen-Kunden den Rücken stärken. Gezielte Fehlerinformation der Öffentlichkeit oder ökonomische Naivität? Quelle: Initiative für Natürliche Wirtschaftsordnung e.V.: Fragwürdige Verbrauchervertretung “In Sa­chen Ne­ga­tiv­zin­sen für Pri­vat­kun­den gab es nun ein ers­tes Ge­richts­ur­teil. Die schlech­te …

Weiterlesen.

---

4,2 Millionen Euro Bußgeld wegen Mindestlohn-Verstößen

Material vom Lohn abziehen, Bereitschaft nicht bezahlen: Für solche Tricksereien mussten Unternehmen im vergangenen Jahr mehr als doppelt so viel zahlen. Doch es werden wohl längst nicht alle Sünder erwischt. Quelle: 4,2 Millionen Euro Bußgeld wegen Mindestlohn-Verstößen   Ja, es ist schon ein Kreuz mit der Volkswirtschaft. Da wird überall herumgetönt, wie wichtig es ist, das die unteren und untersten …

Weiterlesen.

---

Veranstaltungen der Partei und ihrer Gliederungen.

---