Jamaika und die Weltwirtschaft: Vergesst die schwarze Null

Demokratie, Mainstream-ArtikelWith 0 comments

Auf kaum etwas konnten sich die Möchtegern-Koalitionäre von Jamaika bislang einigen – außer auf einen ausgeglichenen Staatshaushalt. Das ist absurd. Und gefährlich.

Von allen Volkswirtschaftlern, von denen regelmäßig zu lesen ist,
gefällt mir der Herr Henrik Müller besonders gut: Er hat noch den
besten Überblick über das große Ganze. Insbesondere scheut er sich
nicht, das Kind öfter beim Namen zu nennen. In diesem Fall, das die
Volkswirtschaftslehre eher eine Religion den eine Wissenschaft ist.
Und er analysiert sehr gut und macht öfter auf die verschiedenen
Dilemma aufmerksam, in denen sich die Notenbanken der Welt
befinden. In diesem Fall auch die Bank of Japan. Die japanische
Volkswirtschaft ist derzeit zu 250 Prozent vom BIP verschuldet.
Wo mag die Reise wohl hingehen? Ich denke, hier ist beten angesagt….
WP

Quelle: Jamaika und die Weltwirtschaft: Vergesst die schwarze Null – SPIEGEL ONLINE – Wirtschaft