Stephen Hawking nennt größte Bedrohungen der Menschheit

Geldsystem, HUMANwirtschaft, Mainstream-Artikel, Natur und UmweltWith 0 comments

Klimawandel, Viren, Künstliche Intelligenz und ein Atomkrieg: Der Physiker Stephen Hawking zählt die seiner Ansicht nach großen Bedrohungen der Menschheit auf – ist aber am Ende nicht nur pessimistisch.

Unglaublich aber wahr: Einer der intelligentesten lebenden und toten Denker
der Menschheit nennt den Klimawandel, künstliche Intelligenz, Atomkrieg
und genetisch veränderte Viren zu den größten Risiken und Gefahren
für die Menschheit. Als Kybernetiker, welcher in der Lage ist, in vernetzten
Räumen zu denken, kommt er überhaupt nicht auf die Idee, das all diesen
Risiken eine Ursache zu Grunde liegen könnte: Die Jagd nach leistungslosen
Einkommen, nach Zinsen. Alle oben aufgeführten Sachverhalte wurden und
werden unter enormen finanziellen Aufwendungen – und damit einer satten
Verzinsung für die Kapitalgeber – angestoßen, erforscht und umgesetzt: Die
Atomwaffen aus der Kernforschung, der Klimawandel aus dem Kraftwerksbau,
die genetisch veränderten Viren aus der Medizin- und Arzneimittelforschung
und die künstliche Intelligent aus den gewaltigen Militärbudgets der Staaten.
Alle diese Risiken könnten relativ rasch beseitigt werden, wenn aus diesen
keine Zinsen mehr zu erzielen sind. Und das ist leicht zu bewerkstelligen
mit umlaufgesicherten Index-Währungen für die Metropolregionen unserer
zerbrechlichen Erde. Herr Hawking: Aristoteles und Martin Luther konnten
bereits in kybernetisch vernetzten Räumen denken.
WP

Quelle: Stephen Hawking nennt größte Bedrohungen der Menschheit