25. Oktober 2021

Ostergrüße aus Moskau

Moskau, 12.April 2020,

Ostersonntag in Deutschland, der wird bei den Orthodoxen eine Woche später gefeiert. Wie das oft in der Welt so „richtig +wichtig“ ist, kann man sich nicht auf ein Datum einigen. Aber es tut sich was, der Papst hat nach 1700 Jahren auf die Bezeichnung „Stellvertreter Christi“ verzichtet. 1700 Jahre, welch ein Tempo.

Mein Rückflug, auf Grund des Coronatheaters immer noch mit ??? Zwischenzeitlich überschlagen sich auf der Welt die Ereignisse. Wir stehen in Deutschland, in Europa, in den meisten Ländern der Welt unmittelbar vor einem Jahrhundert Crash, auf Hochdeutsch nennt man es Zusammenbruch. Wir stehen vor einer Wirtschaftskrise epochalem Ausmaß. In wenigen Monaten wird der Kapitän schreien „RETTE SICH WER KANN“. Und wer kann sich dann überhaupt noch retten? Glaubt man den Worten von Mutti & Co (Mutti wird’s schon richten, wir schaffen das) so wird an allen Wirtschaftsfronten National & Europaweit gekämpft. Ein evtl. Einwand das ein Mehrfrontenkrieg verloren war, bevor er überhaupt angefangen hat, wird ignoriert. Der damalige Oberbefehlshaber der Finanzen (EZB) ließ uns wissen das er schon mal die „Dicke Bertha“ raus geholt hat. In einer nie dagewesenen Größenordnung beschloss die EZB Generalität ein Notkaufprogramm von mindestens 750 Mrd. € um die Folgen der Coronakrise zu stoppen.

Zumindest seit diesem Zeitpunkt weiß doch jeder das der Coronavirus der Schuldige ist. Hurra, wir haben das optimale Ablenkungsmanöver und das auch noch Weltweit geschafft. Auch ein Fake muss präzise organisiert sein. Die meisten Menschen glauben an diesen Corona Mist. Den evtl. Zweiflern sei empfohlen sich mal mit der Statistik der Grippe infizierten und Verstorbenen der letzten Jahre zu befassen. Es gibt viele Virologen und Lungenfachärzte die nicht zu Wort kommen, sollten sie sich mal mit einem Video melden, haben sie gute – sehr gute Aussichten, einfach abgeschaltet zu werden. Diese Fachleute sind natürlich „Querfrontler“ und davor muß der Staat uns doch schützen, auf die darf man in unserer Demokratie nicht hören, damit wir Gläubige bleiben, und nicht zu den Wissenden zählen. Wie aus einem Mund klingt es (RKI) + Nachrichten 50 Coronatote in Hamburg, die wurden dann von Prof.Klaus Püschel untersucht, nicht einer starb an Corona. Fazit: Denken, Mitdenken, Nachdenken ist angesagt. Man kann es nicht deutlich genug sagen, Corona ist ein riesengroßer Fake, Fake = Fälschung auf Hochdeutsch.

Von der Börsenseite wird schon wieder vom Licht am Ende des Tunnels berichtet. Hosianna, Gott sei gelobt, der Dax hat seine Talfahrt beendet und hat wieder Boden gebildet. Ist das nicht schön? Ist das zu erwartende Kommando rette sich wer kann schon obsolete?

Nein, mit absoluter Sicherheit nicht. Das Gegenteil ist der Fall. Bereits 1983 konnte man von Carl Friedrich von Weizsäcker, den älterem Bruder unseres ehemaligen Bundespräsidenten, Dinge erfahren die sehr erschreckend waren. Damals lachte man ihn aus. Wenige Jahre später, als sich die ersten Punkte bewahrheiteten, lachte keiner mehr.

Von Weizsäcker sagte in seinem letzten großen Werk “Der bedrohte Frieden” 1983 Hanser-Verlag, innerhalb weniger Jahre den Niedergang des Sowjet Kommunismus voraus. Seine Prognose, auf welches Niveau der Lohn,-Gehaltsabhängige zurückfallen würde, wenn der Kommunismus nicht mehr existiert, war schockierend. Weizsäcker beschreibt die Auswirkungen einer dann einsetzenden Globalisierung, (obwohl es damals dieses Wort noch nicht gab) so wie er sie erwartete.

  1. Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen annehmen
  2. Die Löhne werden auf ein noch nie da gewesenes Minimum sinken.
  3. Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammenbrechen. Rentenzahlungen zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.
  4. ca. 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus, werden in Deutschland wieder Menschen verhungern.
  5. Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.
  6. Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.
  7. Um ihre Herrschaft zu sichern werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen.
  8. Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker
  9. Die Kapitalwelt fördert wie eh und je, einen noch nie dagewesen Nationalismus (Faschismus), als Garant gegen einen eventuell wieder erstarkenden Kommunismus.
  10. Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuche deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten undKriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären dieReichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.
  11. Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.
  12. Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus, dass skrupelloseste und menschenverachtende System erleben wie es die Menchheit noch niemals zuvor erlebt hat, ihr Armageddon. Das System, welches für diese Verbrechen verantwortliche ist, heißt “unkontrollierter Kapitalismus”. C. F. von Weizsäcker sagte (vor über 35 Jahren), dass sein Buch, welches er als sein letztes großes Werk bezeichnete, mit Sicherheit von der Bevölkerung nicht verstanden würde und die Dinge somit ihren Lauf nehmen!

Das deutsche Volk bewertete er wenig schmeichelhaft wie folgt: Absolut Obrigkeitshörig, des Denkens entwöhnt, typischer Befehlsempfänger, ein Held vor dem Feind, aber ein totaler Mangel an Zivilcourage! Der typische Deutsche verteidigt sich erst dann, wenn er nichts mehr hat, was sich zu verteidigen lohnt. Wenn er aber aus seinem Schlaf erwacht ist, dann schlägt er in blindem Zorn alles kurz und klein, auch das was ihm noch helfen könnte. Die einzige Lösung die Weizsäcker bietet, ist die Hoffnung: dass nach diesen unvermeidlichen Turbulenzen dieser Planet noch bewohnbar bleibt.

Denn Fakt ist, die kleine Clique denen diese Welt schon jetzt gehört, herrscht nach dem einfachen aber klaren Motto: “Eine Welt, in der wir nicht das alleinige Sagen haben, die braucht es auch in Zukunft, nicht mehr zu geben.” Wie bereits oben erwähnt, Weizsäcker rechnete nicht damit verstanden zu werden. Auf die Frage eines Journalisten, was ihn denn am meisten stören würde, antwortete er: “mich mit einem dummen Menschen unterhalten zu müssen.” Zitat Ende .

Des Denkens entwöhnt, schreibt er. Denken ist die schwerste Arbeit die es gibt lt. Henry Ford, ….. und weil sie so schwer ist will sie niemand machen. Was liebe Freunde muss getan werden? Ich glaube DENKEN ist angesagt, nachdenken, mitdenken über den Teller-rand schauen, mit einem Wort Ursachen erforschen. Was machen unsere Politiker ? Bei denen ist, leider fast ausschließlich, Symptombehandlung an der Tagesordnung. Fangen wir, damit wir eine Diskussionsbasis haben, einfach mal an. Akzeptieren wir bitte folgenden Satz

Geld ist die stärkste Waffe die es gibt, wenn man damit umzugehen weiß.

Um dem Geld den Giftzahn zu ziehen sind folgende Maßnahmen nötig:

Punkt 1: Der Fehler liegt im Geldsystem und muss überwunden werden. Geld und Ware müssen äquivalent sein. Ware steht unter Angebotszwang, Geld wird durch eine Umlaufsicherung angepasst.

Punkt 2: Wir brauchen eine Reform unseres Grund & Bodens.
Besitz: JA, Eigentum: NEIN.
Dieses Naturmonopol darf nur im Eigentum der Gemeinde / Stadt / Bund sein

Punkt 3: Die Währung gehört in die Hände des Staates, der die Kontrolle darüber ausübt. Die EZB ist unabhängig, der Souverän(!!) abhängig.

Punkt 4: Neben der Exekutive, Legislative, Judikative fehlt die Monetative.

Hoffen wir dasBeste lieber Leser. Diese 4 Punkte legen wir unseren Politikern ins Nest. Schöne Ostern wünscht Euch

Dieter Müller

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar