8. Mai 2021

Wo bleibt sie bloss, die Inflation?

“Den Notenbanken bleibt nichts anderes übrig, als anzuerkennen, dass sie die Kontrolle über die Inflation verloren haben. Sie sind weniger mächtig, als ihre Freunde – und ihre Feinde – es ihnen zutrauen. Als Reaktion auf diese Kränkung arbeiten die Zentralbanker seit neuestem daran, die Not in eine Tugend umzudeuten, indem sie behaupten, das Zwei-Prozent-Ziel brauche künftig lediglich im längeren Zeitverlauf erreicht zu werden: Dann wäre eine lockere Geldpolitik noch auf lange Zeit gerechtfertigt.”

https://www.nzz.ch/meinung/wo-bleibt-sie-bloss-die-inflation-einige-klaerende-gedanken-zu-ein-paar-moeglichen-schwindelerregenden-perspektiven-ld.1582113?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE


Nun, wir Freiwirtschaftler wissen, dass eine Kontrollevon Inflation und Deflation mittel- bis langfristig durchwen auch immer unmöglich ist, es sei denn, es würde eine Umlaufsicherung / Geldhaltegebühr auf die verschiedenen Geldaggregate wie Bargeld, übertragbarer Anspruch auf Zentralbank-Geld (“Giralgeld”) und mittelfristige Geldanlagen erhoben.

Gesundheit und eine gute Zeit wünscht
Winnie

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar