16. Mai 2021

Warum muss es “Teuer” sein

Bei Antenne Thüringen wurde gestern Morgen ausgestrahlt, dass durch Gurgeln mit Lysterin, Odol, 2%ige Kochsalzlösung mit Zusätzen, das Coronavirus zu 100 % abgetötet wird! *So könnte die Pandemie in kurzer Zeit zum Stillstand gebracht werden !* Im Laufe des Tages hat Antenne Thüringen dazu recherchiert und sich eine 2. und 3. Meinung eingeholt. Virologen der Humboldt Uni haben das bestätigt und auch durch mehrere Studien, die durchgeführt wurden, nachgewiesen. Die Vereinigung der Niedergelassenen Zahnärzte in Deutschland hat es ebenfalls bestätigt, da sie das Gurgeln schon seit Beginn der Pandemie anwenden. Sie können nachweisen, dass sich in Zahnarztpraxen in Deutschland dadurch weder ein Patient noch ein Arzt oder sonstige Mitarbeiter infiziert haben. Das alles entspricht der Wahrheit. Der Beitrag wurde gestern zwischen 7 Uhr und 8 Uhr gesendet. Die 2. und 3. Meinung dann zwischen 16 Uhr und 17 Uhr ausgestrahlt.

Dieser Eintrag erschien am 17.04, bei Facebook und meint „gestern“ dann den 16.04.

Wieder ein Beitrag, der zeigt, es könnte auch andere Wege als pausenlose Testung und dadurch letztlich erzwungene Impfungen geben. Wenn man bedenkt, der heilige Inzidenzwert ist nur ein heimtückisches Täuschungsmanöver.


Das Viren durch ätherische Öle und, wie oben beschrieben, auch andere Lösungen bekämpft werden können ist lange bekannt. Warum werden solche Mittel nicht probagiert? Warum also der Hype zur Impfung? Sind natürliche Mittel vielleicht zu Billig? Verdient jemand nicht genug daran?

Bedenken wir mal, wir leben in einer Zinsgeldgesellschaft, auch Kapitalismus genannt. Der Name sagt uns schon:

„KAPITAL ISt MUSs“

Seit etlichen Jahren gibt es ein Überangebot an Geld. Dadurch sind die Zinsen in den Keller gegangen. Der Kapitalismus gräbt sich damit aber selber das Lebenswasser ab. Die „Leistungslosen Einkommen“ der Rentiers, der Multimillionäre sind am schrumpfen. Nur zur Beruhigung, am versiegen sind die noch lange nicht. Ihre Vermögen wachsen dennoch stetig weiter. Aber die Alarmglocken schrillen bei ihnen.

Geld bedeutet auch Macht. Reichtum bedeutet mehr Macht. Ziel ist immer die absolute Macht. Nicht umsonst sind in den gesellschaftlichen Niedergangsphasen immer Absolute Herrscher und Diktatoren Reichs- und Staatenlenker. Nicht immer ist der Mächtige, sich nach Allmacht sehnende Superreiche, selbst der offizielle Herrscher, oft dürfen diese Funktion gutbezahlte Marionetten ausüben.

Bei unseren klassischen Parteien und Berufspolitikern ist heute gerade zu beobachten, wie diese sich für die Marionettenfunktion bei unseren aktuellen Superreichen anbiedern.

Der Corona-Virus, nicht neu, aber neu in das Bewusstsein der Menschen gebracht, hat eine wichtige Hilfsfunktion dabei. Eine Infektion damit kann wie bei zahlreichen anderen Virenerkrankungen zum Tode führen. Der Tod, der zum Leben dazu gehört und welchem wir seit unserer Geburt entgegen schreiten, wurde aber in der Wohlstandsgesellschaft schon lange aus dem Bewusstsein verbannt. Jetzt wird er missbraucht, um aus unserer Angst vor ihm, welche eben aus jener künstlichen Verbannung herrührt, Kapital zu schlagen.

Die Pharmaindustrie, welche im Grunde fest der Hand unserer Superreichen, ist übernimmt die Rolle des Wucherers. Ein Doktor Mengele musste seine Experimente noch an KZ-Gefangenen durchführen. Aus der Angst vor dem verdrängten Tod stellen sich heute viele Menschen freiwillig seinen Nachfolgern zur Verfügung. Und diskriminieren jeden, welcher es wagt anders als erwünscht zu denken.

Und mit jedem Picks, jedem Test klingeln die Kassen. Und bringen unsere Superreichen ihrem Ziel näher.

Na denn,
Denken sie einmal darüber nach –
einen schönen Tag noch!

HH

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar