27. November 2021

Hilfe! „Die Menschheit macht Selbstmord!“

„Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen, werdet ihr feststellen, dass man Geld nicht essen kann! “

Weissagung der Cree

Alles was die Menschen derzeit anpacken ist fast kontraproduktiv. Warum? Weil wir alle geldblind an den Symptomen arbeiten. Die Ursache ist weltweit unerkannt. Der Selbstmord der Menschheit ist kaum noch aufzuhalten? Alle brauchen Geld zum Leben und sind geldblind.

Die Ursache: „ungerechte Geldsysteme“ (exponentielles Geldwachstum)

Geld ist für die Arbeitsteilung unerlässlich. Geld ist weder gut noch böse. Geld wird jedoch zum Zerstörer, wenn das Geldsystem automatisch Ungerechtigkeit schafft.

Die Geldguthaben und gleich hohe Geldschulden verdoppeln sich alle 7-10 Jahre. Diese Geldmengen-Verdopplungen (exponentielles Geldwachstum) erzwingen ein Dauerwachstum aller Wirtschaften. Alle Politiker dieser Erde brauchen daher zum Bestehen „Wirtschaftswachstum“, dies führt jedoch zum Selbstmord der Menschheit, in einer endlichen Welt.

Geld (Nachfrage) hat gegenüber dem Angebot (Ware) große Vorteile:

Die „soziale Marktwirtschaft“ besteht aus Angebot (Waren) und Nachfrage (Geld). Legen wir nun Angebot und Nachfrage, ohne jegliche Herstellungskosten, auf eine Waage, um Gleichgewicht zu prüfen:

Waren verderben ca.2%, müssen gelagert und transportiert werden ca.3%, werden mit einer Mehrwert-Steuer von 19% belastet und müssen mit ca.25% das Fremdkapital mit Zins und Zinseszinsen, vor allem anderen, bedienen. Gesamtbelastung ca. 49%

Geld hat eine Inflation von ca.4% zu tragen.

Diese Ungerechtigkeit ist erschreckend und niemand will sie erkennen. Wer sein gesamtes Einkommen zum Leben ausgeben muss, zahlt in Prozent am meisten. Wer nur ein Bruchteil von seinem Einkommen ausgibt zahlt am wenigstens. So saugt der Geldsauger automatisch das Geld von unten nach oben und der Staat muss über Schulden unten wieder Almosen verteilen. Ein Kreislauf zur Selbstzerstörung.

Lösung: „gerechte Geldsysteme“

Zum Beispiel: Könnte Geld eine Halte-Gebühr, je nach Konjunktur, von ca. 0,5% pro Monat bezahlen. Der Staat erhält die Halte-Gebühr anstelle der Mehrwertsteuer (MWSt). Die Mehrwertsteuer entfällt ganz. Da niemand unnötige Halte-Gebühren bezahlen möchte, wird Geld möglichst umgehend ausgegeben oder auf das Sparbuch gebracht, wo es von der Halte-Gebühr befreit ist und für Kreditnehmer nun bereitsteht. Durch diese Haltegebühr von ca.0,5% pro Monat entsteht ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage, weil auch Fremdkapital sehr günstig zu bekommen ist, wird die Ware fast ganz von Zins und Zinseszins befreit. Eventuell kann eine Belastung von ca. 1-2% Zins entstehen.

Wachstumszwang entfällt, Qualität, Langlebigkeit und Umweltverträglichkeit wird automatisch eingefordert. Achtung: Grund und Boden kann nur gepachtet werden, jedoch ein anderes Thema. Erfinder: „Silvio Gesell“

Ergebnis: Alle Waren werden billiger, gerechte Löhne können bezahlt werden, Kapital ist zu fast 0% Zins zu erhalten. Für die Zukunft zu investieren lohnt sich und vieles mehr. Die Länder der Erde werden nach und nach diese gerechten Geldsysteme übernehmen, da sie so viele Vorteile für alle bieten. Kriege verschwinden, wie durch Zauberhand. Zur Explosionstechnik hat sich eine Implosionstechnik dazugesellt.

Wilhelm Sälinger

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar