25. Oktober 2021

Island sagt NEIN

Europa
Den Bewohnern des Landes auf dem Vulkan wird nachgesagt, das sie ohne jegliche Emotionen klare und absolut sachliche Argumentationen lieben.
Doch kein anderes Thema wie das Geldthema beinhaltet dermaßen viele Emotionen, so das dort klare, reine Verstandsentscheidungen unmöglich sind. So ist es für die Bewohner Europas schlichtweg unmöglich, Entscheidungen zu treffen, welche ihr geliebtes Geld irgendwelchen unwägbarkeiten ausliefert. Deshalb tun sie alles, um die Priester des Geldes, die Bänker und und ihre Tempel zu schützen. Egal, was diese auch mit ihrem Geld so machen.
Nicht so die Bewohner auf der Insel der Vulkane. Nach dem die dortigen Geldherren die Finanzen in ihrem Interesse an die Wand gefahren hatten, weigerten sich die Nordländer die Banken zu retten. Statt wie ihre europäischen Nachbarn ein Paket nach dem anderen zu schnüren und noch ärmeren Nachbarn die Schuld in die Schuhe zu schieben jagten sie einfach die Bänker zu ihrem Herren, dem Teufel.
Die weltweite moneypolierte Presse berichtete täglich darüber. Oder auch nicht. Zumeist nicht! Zumindest einmal wurde berichtet, das man die Isländer vor internationalen Gerichten deswegen verklagt hatte. Eine Finanzpolitik im Interesse der Bürger ist schließlich nicht hinnehmbar. Wo käme man auch hin, wenn das Schule machen sollte.
Und vor wenigen Tagen haben die Isländer der kapitalhörigen Europäischen Union einen weiteren Schlag versetzt. Island hat offiziell sein Beitrittsgesuch zur Europäischen Union zurückgezogen.  Das Außenministerium erklärte dazu: “Den Interessen Islands ist außerhalb der Europäischen Union besser gedient”.
Die Berichterstattung in Europa erfolgt in bewährter Manier.  Als Randnotiz. Sollte doch jemand diese Notiz lesen, wird ihm auch gleich gesagt, diese Politik stammt von Mitte-Rechts. Und Rechts sagt dem unbedarften Europäer: Es ist eine schlechte Politik.  Schließlich muß gute Politik in  Europa sich im Interesse des Dollar gerade auf einen großen Krieg zur Vernichtung von Sachwerten vorbereiten.

Island zeigt, das es andere Wege aus den zinsgeldsystembedingten Kriesen der Gegenwart gibt. Wege jenseits von Euro, FED und EU. Wenn wir in Europa diese Wege begehen  wollen, z.B Wege hin zu einem friedlichen, auf gegenseitigen Beistand beruhenden Europa müssen wir die EU überwinden.

na dann, denken Sie mal darüber nach.
Einen schönen Tag noch.
HH

 

Sag es weiter, teile es!

Schreibe einen Kommentar