27. November 2021

500 Euro Scheine – Abschaffen oder nicht?

Derzeit diskutiert man in der EZB die Abschaffung der 500 Euro Scheine. Zur Zeit sind laut EZB-Statistik mehr als 600 Millionen 500-Euro-Scheine im Wert von gut 300 Milliarden Euro im Umlauf. Wobei Umlauf der falsche Begriff ist. Etwa ein Viertel liegt nach Schätzungen der EZB im Ausland. Sprich – sie sind gehortet.
Hintergrund der Pläne ist die Diskussion über eine Einschränkung von Bargeldzahlungen, um Korruption und Geldwäsche aber auch die Terrorfinanzierung zu bekämpfen. So zumindest die vordergründigen Aussagen. Im Hinterkopf steht dabei eine bessere Überwachung.

Sollen die 500 Euro Scheine abgeschaffte werden?

View Results

Loading ... Loading ...
Sag es weiter, teile es!

2 Gedanken zu “500 Euro Scheine – Abschaffen oder nicht?

  1. So wird ein Schuh draus!
    Die Abschaffung der 500€-Note könnte egal sein, wenn die riesige Anzahl dieser für den täglichen Geldverkehr unbrauchbare Note nicht Indikator und Symbol für Geldmissbrauch als Wetaufbewahrungsmittel wäre. Darum sollte der Umtausch dieser Noten nur gegen Noten mit einem Verfalldatum erfolgen. Das würde einen noch nie dagewesenen Wirtschaftsboom in Europa auslösen. Die sofort steigende Binnennachfrage würde die Unternehmen zu Neueeinstellungen zwingen und in kurzer Zeit den Arbeitsmarkt leer fegen. So funktioniert Geldreform, ganz zwanglos!

  2. Ausgerechnet die Griechen !
    Sie gehören zu denen, die verhältnismäßig viele von den 500€-Noten zu Hause aufbewahren und nun fürchten, sich offenbaren zu müssen. Zum Teil menschlich verständlich, dass sie nach ihren bisherigen Erfahrungen den Banken mißtrauen. Es sagt ihnen ja auch keiner, dass sie mit ihrem Verhalten die Kreditvergabe der Banken massiv einschränken. Das kostet die ohnehin schon gebeutelte griechische Volkswirtschaft weitere Arbeitsplätze.

    Helmut

Schreibe einen Kommentar