24. Juni 2021

Sachsen, Flüchtlinge und die Nazi-Debatte: Der besorgte Herr Müller

Torben Müller verabscheut die deutsche Flüchtlingspolitik, er hat eine Hilfsorganisation angezeigt. Was denkt er sich dabei? Eine Geschichte über die Gefahr von Polarisierung und Vorurteilen.

Quelle: Sachsen, Flüchtlinge und die Nazi-Debatte: Der besorgte Herr Müller – SPIEGEL ONLINE

Hier ist einer ganz dicht dran. Wie soll man das kommentieren?

Lest selber…..

WP

Sag es weiter, teile es!

Ein Gedanke zu “Sachsen, Flüchtlinge und die Nazi-Debatte: Der besorgte Herr Müller

  1. Er sucht eine Lösung und ist dicht dran, findet aber keine der vielen freiwirtschaftlichen Organisationen im Netz, auch nicht die Humanwirtschaftspartei, die ihm helfen könnten.

Schreibe einen Kommentar