Aktuell

22 Nov

Stephen Hawking nennt größte Bedrohungen der Menschheit

Klimawandel, Viren, Künstliche Intelligenz und ein Atomkrieg: Der Physiker Stephen Hawking zählt die seiner Ansicht nach großen Bedrohungen der Menschheit auf – ist aber am Ende nicht nur pessimistisch. Unglaublich aber wahr: Einer der intelligentesten lebenden und toten Denker der Menschheit nennt den Klimawandel, künstliche Intelligenz, Atomkrieg und genetisch veränderte Viren zu den größten Risiken

weiterlesen
21 Nov

Internationale Energieagentur: Deswegen wird das Elektroauto überschätzt

Keine guten Nachrichten fürs Weltklima: Nach Schätzungen der Internationalen Energieagentur werden in 25 Jahren nur 14 Prozent aller Autos auf der Welt elektrisch betrieben sein. Die Botschaft ihrer Zahlen ist eindeutig. Für uns Freiwirtschaftler war das ja schon lange klar: Das Kapital sucht immer neue und Zinsen erzeugende Anlagemöglichkeiten und die Elektromobilität ist ein hervorragendes

weiterlesen
20 Nov

Bertelsmann-Studie: Europa ist wieder ein bisschen gerechter

Der Aufschwung in Europa hat Folgen: Auf dem Kontinent geht es wirtschaftlich gerechter zu, haben Fachleute der Bertelsmann-Stiftung ermittelt. Das gilt aber nicht überall gleichermaßen. Europa wieder ein “bisschen” gerechter? Das bringt mich dann doch ziemlich aus der Fassung! Will uns der Journalist hinters Licht führen oder durchschaut er die Materie nicht? “Durch den positiven

weiterlesen
19 Nov

Europa der Regionen

Der Kampf der Katalanen um einen eigenen Staat beherrscht die täglichen Nachrichten.Dabei sind die Katalanen nicht die einzige Völkerschaft in Europa, die nach Unabhängigkeit streben.Basken, Schotten,Tiroler und Flamen seien beispielhaft genannt. Ich bin schon lange davon überzeugt, dass sich das Problem dadurch entschärfen ließe, dass nicht mehr Nationen, sondern die Regionen die Grundlage eines demokratisch

weiterlesen
18 Nov

Generation Y will keine Führungsposition, sondern Freizeit

Die Generation Y will bei der Arbeit nicht viel Geld, sondern Freizeit – so heißt es. Eine neue Umfrage zeigt: In der Mitte der Gesellschaft sind solche Werte bisher nicht angekommen. Mal ganz abgesehen davon, das wir Freiwirte ja der Überzeugung sind, das bei einer Einführung einer Umlaufsicherungsgebühr auf Bargeld die Zinsen aus allen Preisen

weiterlesen
17 Nov

Kann eine ideale Gesellschaft überleben? und: Kataloniens Rebellion (News #2 November)

In Katalonien findet derzeit eine Bürgerbewegung für die Unabhängigkeit der Region statt. Unser Qualitätspresse stempelt das als den Versuch einer wirtschaftlich starken Region ab, Ausgleichszahlungen loszuwerden. Sie vergisst aber zu erwähnen, dass Barcelona eine ganz andere Tradition hat, die hier eine große Rolle spielt. Die Stadt war nämlich 1936 das Zentrum der spanischen Revolution des

weiterlesen
16 Nov

Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert.

Quelle: Ihr Newsletter vom Umweltinstitut – unabhängig, kritisch, engagiert. Plötzlich denkt die EU-Kommission laut darüber nach, Glyphosat entgegen aller Ankündigungen im Alleingang zu genehmigen. Denn jetzt nähert sich die letzte Frist: Am 15. Dezember läuft die Zulassung von Glyphosat aus. Schon sechsmal konnten sich die Mitgliedsstaaten der EU nicht über eine Wiederzulassung einigen. Gibt es

weiterlesen
15 Nov

Immer mehr Millionäre: Vermögensentwicklung in Deutschland

Die Vermögen der Superreichen wachsen schneller, während sich Armut verfestigt. In Deutschland steigt die Zahl der Millionäre besonders stark. Wie drückt sich die Entwicklung in Zahlen aus? Diese Art von Artikel kommen ja nun mit schöner Regelmäßigkeit – was bis vor ca. sieben Jahren noch gar nicht so selbstverständlich für die Medien war. Nun denn,

weiterlesen
13 Nov

Soziale Medien und Demokratie: Die Krise des Wir

Seit heute sind bei Twitter 280 Zeichen erlaubt – als wäre das die Lösung in einer Zeit, in der Fakten keine Rolle mehr spielen. Und es der Demokratie an einer gemeinsamen Basis mangelt, auf der sich streiten ließe. Die Beiträge von Sascha Lobo sind zwar immer ein bisschen sehr intellektuell, aber zwei mal einen Beitrag

weiterlesen
11 Nov

Mein Leben als TV-Ermittler: „Die Angst vor dem Serientod ist groß“

Gefährliche Verfolgungsjagden, lange Drehtage, immer weniger Geld: Ein Krimi-Schauspieler erzählt, wie es am Set wirklich abläuft – und warum er seiner Tochter einen anderen Job wünscht. Warum sollte es in der Schauspielerbranche besser sein als in der Journalistenbranche, oder der Pflegedienstbranche, oder der Krankenhausbranche, oder der…. Mal im Ernst: Das Kapital schneidet sich Jahr für

weiterlesen
Seite 1 von 3312345...102030...Letzte »