Category Archives: Sozialpolitik

09 Mai

Brief an Kevin Kühnert / JUSO

Die Aussagen des Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert in Bezug auf Enteignungen schlagen in der Presse hohe Wellen. Die dort abgedruckten Leserbriefe gehen von einem “richtig So” bis hin zum klaren Nein. Aber wohl nur den wenigsten Lesern ist die Ursache und damit auch die Tragweite dieser Äußerungen bewußt. Die Humanwirtschaft erreichte dazu der folgende Brief an

weiterlesen
28 Feb

Späte Erkenntnis

Am 28. Dezember titelte das Hamburger Abendblatt auf Seite 14 Rot-grüne Pläne gegen Spekulanten. Vergabe städtischer Grundstücke nur noch in Erbbaupacht. Sollte diese Absicht umgesetzt werden, würde eine uralte Forderung der Humanwirtschaftspartei erfüllt. Die Aufklärungsarbeit von Generationen von Humanwirtschaftlern trägt in Hamburg erste Früchte. Hamburg ist kein Zufall, denn nirgendwo in Deutschland ist seit Kriegsende

weiterlesen
06 Feb

Vorschlag für leistungsgerechte Grundrente – ein Nullsummenspiel

Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat am 3.2.2019 in einem Interview mit der Zeitung „Bild am Sonntag“ einen Plan für eine Grundrente der besonderen Art vorgelegt: „eine Respekt-Rente oder Gerechtigkeitsrente“. Wer mehr als 35 Jahre insgesamt gearbeitet, Kinder erzogen und Alte gepflegt hat, soll mindestens 10% mehr Rente als die Grundsicherung bekommen – „aus Repekt vor

weiterlesen
25 Mai

Treffen in Trier, 09.06.2018, LV NRW

09.06.2018 Treffen in Trier Besuch der Landesausstellung „200 Jahre Karl Marx“ in Trier Wir treffen uns um 11:00 Uhr an der Porta Nigra. Erwartet werden Mitglieder aus dem ganzen Landesverband NRW. Auch Mitglieder aus anderen Landesverbänden sind willkommen. Wir hoffen, daß das Interesse an der Lösung der sozialen Frage die längere Anreise aufwiegt. Wir sind

weiterlesen
07 Mrz

SPD Erneuerung – Vorwärts Genossen, wir müssen zurück

1990 betrug die Mitgliederzahl der SPD 949.550 Mitglieder, im November 2017 waren es noch 443.000 Mitglieder. 1998 bekam die SPD bei der Bundestagswahl 40,9 % der Zweitstimmen, im September 2017 lag sie bei 20,5 %. Damit das nicht immer so weiter geht, rufen die Mitglieder nach Erneuerung und der Parteivorstand verspricht, sich mit ganzer Kraft

weiterlesen
10 Jul

G20-Krawall-Gipfel in Hamburg – 6. bis 8.7.2017

Der Kapitalismus und seine globale Verbreitung sind nicht zu stoppen. Die großen Massen wollen das auch gar nicht, schon weil sie die Zusammenhänge nicht kennen. Außerdem sind die kommunistischen Gesellschaften, die das versucht haben, krachend gescheitert oder vegetieren als Entwicklungsländer dahin. Nur mit brutalstem Despotismus, Militarismus (Nordkorea) und Staatskapitalismus (Rot-China) halten sich die real existierenden

weiterlesen
13 Mrz

Abschaffung der Armutsdiskriminierung

Vorschlag des HUWI Landesverband Berlin-Brandenburg   Die SPD will weitere Mietrechtsreformen auf dem Weg bringen, um den horrenden Mietanstieg in einigen Regionen in Deutschland  – in Berlin stieg die Miete im vergangenen Jahr um 30%  – in den Griff zu bekommen. Man darf gespannt sein, was den Genossen dazu einfallen wird, ob das Problem vertagt,

weiterlesen
24 Sep

Andrea Nahles will Erben und Vermögende zur Kasse bitten

Die SPD steckt im Umfragetief, Arbeitsministerin Nahles will nun verstärkt auf soziale Gerechtigkeit setzen. Im SPIEGEL warnt sie vor einer neuen “Oligarchie der Reichen”. Quelle: Andrea Nahles will Erben und Vermögende zur Kasse bitten – SPIEGEL ONLINE   das wird nicht reichen….. und ist darüber hinaus der falsche Weg! So gewinnt man die Vermögenden nicht für

weiterlesen
01 Sep

Bürgergeld

Finnland will das Bürgergeld am 01.01.2017 einführen, Brasilien ebenfalls.   In Kanada gibt es das Bürgergeld schon – steht sogar in der Verfassung.  In Namibia lief vor kurzem ein ähnliches Projekt aus, das folgende Wirkungen hatte: -die Schüler konnten endlich ihr Schulgeld wieder zahlen. -das Vieh wurde nicht mehr von den Nachbarn gestohlen und für

weiterlesen
30 Nov

Der (Geheim-) Code Merkel

Das Bundesverfassungsgericht führte in seinem Beschluß vom 21. Oktober 1987, dem sogenannten Teso‑Urteil, aus: “Es war die politische Grundsatzentscheidung des Parlamentarischen Rates, nicht einen neuen Staat zu errichten, sondern das Grundgesetz (GG) als Reorganisation eines Teilbereiches des deutschen Staates … zu begreifen. Das Festhalten … an der bisherigen Identität des Staatsvolkes des deutschen Staates ist

weiterlesen