Wenn ein Bundesbank-Präsident sich Sorgen macht

Bundesbank-Präsident Axel Weber bereitet die Diskussion um die Einführung von flächendeckenden Mindestlöhnen Sorge. Es drückt ihn dabei die Sorge um die Arbeitslosen, Auszubildenden und Geringqualifizierten, die dadurch weniger Beschäftigungschancen hätten. Er vermutet, dass unsere Politiker darauf aus sind, die „Verdienstmöglichkeiten derjenigen zu stärken, die einen Job haben“. Er appelliert an die Politik, den bisherigen „Reformkurs

weiterlesen